Page 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19

Lange Filmnacht zur Langen Nacht der Museen

01/28/2006, 18:00 h
video/movies
Martin-Gropius-Bau, Berlin  


Spielfilme, die Bernhard Heisig inspiriert haben

"Westfront 1918", 1930, Regie Georg Wilhelm Pabst

"Im Westen nichts Neues", 1930, Regie: Lewis Milestone

"Die Brücke", 1959, Regie: Bernhard Wicki

"Jonny zieht in den Krieg, 1971, Regie: Dalton Trumbo - mit Donald Sutherland

"Der Soldat James Ryan", 1998, Regie: Steven Spielberg - mit Tom Hawks

 
Entrance: frei für Besucher der Langen Nacht der Museen.



Laughing in the Dark. Amusement at Camp Westerbork. 1942 - 1945

04/28/2005-08/28/2005
exhibitions
Anne Frank Zentrum, Berlin  


Address: Anne Frank Zentrum e. V. Rosenthaler Straße 39 D-10178 Berlin Fon: +49 30 30872988 Fax: +49 30 30872989 www.annefrank.de e-Mail: zentrum@annefrank.de

Picture: Esther Philipse



Legacy and Remembrance - A Walk from the Building Site of Topography of Terror to the Building Site of the Memorial to the Murdered Jews in Europe

03/06/2005, 15:00 h
guided city tours
Stadtmitte


Vorgestellt wird das noch im Bau befindliche Denkmal, dessen Aufgabe ist, die Erinnerung an den Holocaust und an die 6 Millionen ermordeten Juden Europas wach zu halten. Welche Rolle die NS-Ministerien bei der Ausgrenzung, Verfolgung und Vernichtung der Opfer des Nationalsozialismus eingenommen haben, ist an den konkreten historischen Orten, den ehemaligen Amtssitzen des NS-Regierungsapparates, in der Wilhelmstraße Thema. Am Bau- und Ausstellungsgelände der Topographie des Terrors, wo die Zentrale des europaweiten Überwachungs-, Verfolgungs- und Vernichtungsapparates war, endet die Führung mit einem Einblick in die Geschichte der Stiftung Topographie des Terrors und mit Fragen zum Umgang und zur Bedeutung dieses Geländes und den Folgen der NS-Vergangenheit bis heute.

Die Führungen sind ein Angebot zum Verständnis historischer, topographischer und ästhetischer Zusammenhänge, zum Verständnis von Positionen in der öffentlichen Debatte sowie zur Diskussion innerhalb der Teilnehmergruppe.

Gruppenführungen: nach Vereinbarung.
Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch.
Kosten:120 € / 90 Min.
Auswärtige Schulklassen: 90 € / 90 Min.115 € / 120 Min.
Berliner Schulklassen:80 € / 90 Min.105 € / 120 Min.

Treffpunkt: Info-Punkt am Denkmal für die ermordeten Juden Europas. Dauer: 90 Min.
Anfragen und Anmeldungen: MD infoline der Berliner Museen, Tel. 030.90 26 99 444.

Picture: Foto: Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas


 
Entrance: 6,00. Ermäßigt 4,00.


Legacy and Remembrance - A Walk from the Building Site of Topography of Terror to the Building Site of the Memorial to the Murdered Jews in Europe

03/13/2005, 15:00 h
guided city tours
Stadtmitte


Vorgestellt wird das noch im Bau befindliche Denkmal, dessen Aufgabe ist, die Erinnerung an den Holocaust und an die 6 Millionen ermordeten Juden Europas wach zu halten. Welche Rolle die NS-Ministerien bei der Ausgrenzung, Verfolgung und Vernichtung der Opfer des Nationalsozialismus eingenommen haben, ist an den konkreten historischen Orten, den ehemaligen Amtssitzen des NS-Regierungsapparates, in der Wilhelmstraße Thema. Am Bau- und Ausstellungsgelände der Topographie des Terrors, wo die Zentrale des europaweiten Überwachungs-, Verfolgungs- und Vernichtungsapparates war, endet die Führung mit einem Einblick in die Geschichte der Stiftung Topographie des Terrors und mit Fragen zum Umgang und zur Bedeutung dieses Geländes und den Folgen der NS-Vergangenheit bis heute.

Die Führungen sind ein Angebot zum Verständnis historischer, topographischer und ästhetischer Zusammenhänge, zum Verständnis von Positionen in der öffentlichen Debatte sowie zur Diskussion innerhalb der Teilnehmergruppe.

Gruppenführungen: nach Vereinbarung.
Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch.
Kosten:120 € / 90 Min.
Auswärtige Schulklassen: 90 € / 90 Min.115 € / 120 Min.
Berliner Schulklassen:80 € / 90 Min.105 € / 120 Min.

Treffpunkt: Info-Punkt am Denkmal für die ermordeten Juden Europas. Dauer: 90 Min.
Anfragen und Anmeldungen: MD infoline der Berliner Museen, Tel. 030.90 26 99 444.

Picture: Foto: Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas


 
Entrance: 6,00. Ermäßigt 4,00.


Legacy and Remembrance - A Walk from the Building Site of Topography of Terror to the Building Site of the Memorial to the Murdered Jews in Europe

03/20/2005, 15:00 h
guided city tours
Stadtmitte


Vorgestellt wird das noch im Bau befindliche Denkmal, dessen Aufgabe es ist, die Erinnerung an den Holocaust und an die 6 Millionen ermordeten Juden Europas wach zu halten. Welche Rolle die NS-Ministerien bei der Ausgrenzung, Verfolgung und Vernichtung der Opfer des Nationalsozialismus eingenommen haben, ist an den konkreten historischen Orten, den ehemaligen Amtssitzen des NS-Regierungsapparates in der Wilhelmstraße Thema. Am Bau- und Ausstellungsgelände der Topographie des Terrors, wo die Zentrale des europaweiten Überwachungs-, Verfolgungs- und Vernichtungsapparates war, endet die Führung mit einem Einblick in die Geschichte der Stiftung Topographie des Terrors und mit Fragen zum Umgang und zur Bedeutung dieses Geländes und den Folgen der NS-Vergangenheit bis heute. Die Führungen sind ein Angebot zum Verständnis historischer, topographischer und ästhetischer Zusammenhänge, zum Verständnis von Positionen in der öffentlichen Debatte sowie zur Diskussion innerhalb der Teilnehmergruppe.

Treffpunkt: Info-Punkt am Denkmal für die ermordeten Juden Europas
Dauer: 90 Min.
Gruppenführungen: nach Vereinbarung
Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch
Kosten:120 € / 90 Min., auswärtige Schulklassen: 90 € / 90 Min.115 € / 120 Min., Berliner Schulklassen:80 € / 90 Min.105 € / 120 Min.
Anfragen und Anmeldungen: MD infoline der Berliner Museen, Tel. 030.90 26 99 444.

Picture: Foto: Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas


 
Entrance: 6,00. Ermäßigt 4,00.


Legacy and Remembrance - A Walk from the Building Site of Topography of Terror to the Building Site of the Memorial to the Murdered Jews in Europe

03/25/2005, 15:00 h
guided city tours
Stadtmitte


Vorgestellt wird das noch im Bau befindliche Denkmal, dessen Aufgabe es ist, die Erinnerung an den Holocaust und an die 6 Millionen ermordeten Juden Europas wach zu halten. Welche Rolle die NS-Ministerien bei der Ausgrenzung, Verfolgung und Vernichtung der Opfer des Nationalsozialismus eingenommen haben, ist an den konkreten historischen Orten, den ehemaligen Amtssitzen des NS-Regierungsapparates in der Wilhelmstraße Thema. Am Bau- und Ausstellungsgelände der Topographie des Terrors, wo die Zentrale des europaweiten Überwachungs-, Verfolgungs- und Vernichtungsapparates war, endet die Führung mit einem Einblick in die Geschichte der Stiftung Topographie des Terrors und mit Fragen zum Umgang und zur Bedeutung dieses Geländes und den Folgen der NS-Vergangenheit bis heute. Die Führungen sind ein Angebot zum Verständnis historischer, topographischer und ästhetischer Zusammenhänge, zum Verständnis von Positionen in der öffentlichen Debatte sowie zur Diskussion innerhalb der Teilnehmergruppe.

Treffpunkt: Info-Punkt am Denkmal für die ermordeten Juden Europas
Dauer: 90 Min.
Gruppenführungen: nach Vereinbarung
Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch
Kosten:120 € / 90 Min., auswärtige Schulklassen: 90 € / 90 Min.115 € / 120 Min., Berliner Schulklassen:80 € / 90 Min.105 € / 120 Min.
Anfragen und Anmeldungen: MD infoline der Berliner Museen, Tel. 030.90 26 99 444.

Picture: Foto: Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas


 
Entrance: 6,00. Ermäßigt 4,00.


Legacy and Remembrance - A Walk from the Building Site of Topography of Terror to the Building Site of the Memorial to the Murdered Jews in Europe

03/27/2005, 15:00 h
guided city tours
Stadtmitte


Vorgestellt wird das noch im Bau befindliche Denkmal, dessen Aufgabe es ist, die Erinnerung an den Holocaust und an die 6 Millionen ermordeten Juden Europas wach zu halten. Welche Rolle die NS-Ministerien bei der Ausgrenzung, Verfolgung und Vernichtung der Opfer des Nationalsozialismus eingenommen haben, ist an den konkreten historischen Orten, den ehemaligen Amtssitzen des NS-Regierungsapparates in der Wilhelmstraße Thema. Am Bau- und Ausstellungsgelände der Topographie des Terrors, wo die Zentrale des europaweiten Überwachungs-, Verfolgungs- und Vernichtungsapparates war, endet die Führung mit einem Einblick in die Geschichte der Stiftung Topographie des Terrors und mit Fragen zum Umgang und zur Bedeutung dieses Geländes und den Folgen der NS-Vergangenheit bis heute. Die Führungen sind ein Angebot zum Verständnis historischer, topographischer und ästhetischer Zusammenhänge, zum Verständnis von Positionen in der öffentlichen Debatte sowie zur Diskussion innerhalb der Teilnehmergruppe.

Treffpunkt: Info-Punkt am Denkmal für die ermordeten Juden Europas
Dauer: 90 Min.
Gruppenführungen: nach Vereinbarung
Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch
Kosten:120 € / 90 Min., auswärtige Schulklassen: 90 € / 90 Min.115 € / 120 Min., Berliner Schulklassen:80 € / 90 Min.105 € / 120 Min.
Anfragen und Anmeldungen: MD infoline der Berliner Museen, Tel. 030.90 26 99 444.

Picture: Foto: Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas


 
Entrance: 6,00. Ermäßigt 4,00.


Legacy and Remembrance - A Walk from the Building Site of Topography of Terror to the Building Site of the Memorial to the Murdered Jews in Europe

04/03/2005, 15:00 h
guided city tours
Stadtmitte


Vorgestellt wird das noch im Bau befindliche Denkmal, dessen Aufgabe ist, die Erinnerung an den Holocaust und an die 6 Millionen ermordeten Juden Europas wach zu halten. Welche Rolle die NS-Ministerien bei der Ausgrenzung, Verfolgung und Vernichtung der Opfer des Nationalsozialismus eingenommen haben, ist an den konkreten historischen Orten, den ehemaligen Amtssitzen des NS-Regierungsapparates, in der Wilhelmstraße Thema. Am Bau- und Ausstellungsgelände der Topographie des Terrors, wo die Zentrale des europaweiten Überwachungs-, Verfolgungs- und Vernichtungsapparates war, endet die Führung mit einem Einblick in die Geschichte der Stiftung Topographie des Terrors und mit Fragen zum Umgang und zur Bedeutung dieses Geländes und den Folgen der NS-Vergangenheit bis heute.

Die Führungen sind ein Angebot zum Verständnis historischer, topographischer und ästhetischer Zusammenhänge, zum Verständnis von Positionen in der öffentlichen Debatte sowie zur Diskussion innerhalb der Teilnehmergruppe.

Gruppenführungen: nach Vereinbarung.
Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch.
Kosten:120 € / 90 Min.
Auswärtige Schulklassen: 90 € / 90 Min.115 € / 120 Min.
Berliner Schulklassen:80 € / 90 Min.105 € / 120 Min.

Treffpunkt: Info-Punkt am Denkmal für die ermordeten Juden Europas. Dauer: 90 Min.
Anfragen und Anmeldungen: MD infoline der Berliner Museen, Tel. 030.90 26 99 444.

Picture: Foto: Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas


 
Entrance: 6,00. Ermäßigt 4,00.


Legacy and Remembrance - A Walk from the Building Site of Topography of Terror to the Building Site of the Memorial to the Murdered Jews in Europe

04/10/2005, 15:00 h
guided city tours
Stadtmitte


Vorgestellt wird das noch im Bau befindliche Denkmal, dessen Aufgabe es ist, die Erinnerung an den Holocaust und an die 6 Millionen ermordeten Juden Europas wach zu halten. Welche Rolle die NS-Ministerien bei der Ausgrenzung, Verfolgung und Vernichtung der Opfer des Nationalsozialismus eingenommen haben, ist an den konkreten historischen Orten, den ehemaligen Amtssitzen des NS-Regierungsapparates in der Wilhelmstraße Thema. Am Bau- und Ausstellungsgelände der Topographie des Terrors, wo die Zentrale des europaweiten Überwachungs-, Verfolgungs- und Vernichtungsapparates war, endet die Führung mit einem Einblick in die Geschichte der Stiftung Topographie des Terrors und mit Fragen zum Umgang und zur Bedeutung dieses Geländes und den Folgen der NS-Vergangenheit bis heute. Die Führungen sind ein Angebot zum Verständnis historischer, topographischer und ästhetischer Zusammenhänge, zum Verständnis von Positionen in der öffentlichen Debatte sowie zur Diskussion innerhalb der Teilnehmergruppe.

Treffpunkt: Info-Punkt am Denkmal für die ermordeten Juden Europas
Dauer: 90 Min.
Gruppenführungen: nach Vereinbarung
Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch
Kosten:120 € / 90 Min., auswärtige Schulklassen: 90 € / 90 Min.115 € / 120 Min., Berliner Schulklassen:80 € / 90 Min.105 € / 120 Min.
Anfragen und Anmeldungen: MD infoline der Berliner Museen, Tel. 030.90 26 99 444.

Picture: Foto: Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas


 
Entrance: 6,00. Ermäßigt 4,00.


Legacy and Remembrance - A Walk from the Building Site of Topography of Terror to the Building Site of the Memorial to the Murdered Jews in Europe

04/17/2005, 15:00 h
guided city tours
Stadtmitte


Vorgestellt wird das noch im Bau befindliche Denkmal, dessen Aufgabe es ist, die Erinnerung an den Holocaust und an die 6 Millionen ermordeten Juden Europas wach zu halten. Welche Rolle die NS-Ministerien bei der Ausgrenzung, Verfolgung und Vernichtung der Opfer des Nationalsozialismus eingenommen haben, ist an den konkreten historischen Orten, den ehemaligen Amtssitzen des NS-Regierungsapparates in der Wilhelmstraße Thema. Am Bau- und Ausstellungsgelände der Topographie des Terrors, wo die Zentrale des europaweiten Überwachungs-, Verfolgungs- und Vernichtungsapparates war, endet die Führung mit einem Einblick in die Geschichte der Stiftung Topographie des Terrors und mit Fragen zum Umgang und zur Bedeutung dieses Geländes und den Folgen der NS-Vergangenheit bis heute. Die Führungen sind ein Angebot zum Verständnis historischer, topographischer und ästhetischer Zusammenhänge, zum Verständnis von Positionen in der öffentlichen Debatte sowie zur Diskussion innerhalb der Teilnehmergruppe.

Treffpunkt: Info-Punkt am Denkmal für die ermordeten Juden Europas
Dauer: 90 Min.
Gruppenführungen: nach Vereinbarung
Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch
Kosten:120 € / 90 Min., auswärtige Schulklassen: 90 € / 90 Min.115 € / 120 Min., Berliner Schulklassen:80 € / 90 Min.105 € / 120 Min.
Anfragen und Anmeldungen: MD infoline der Berliner Museen, Tel. 030.90 26 99 444.

Picture: Foto: Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas


 
Entrance: 6,00. Ermäßigt 4,00.


Legacy and Remembrance - A Walk from the Building Site of Topography of Terror to the Building Site of the Memorial to the Murdered Jews in Europe

04/24/2005, 15:00 h
guided city tours
Stadtmitte


Vorgestellt wird das noch im Bau befindliche Denkmal, dessen Aufgabe es ist, die Erinnerung an den Holocaust und an die 6 Millionen ermordeten Juden Europas wach zu halten. Welche Rolle die NS-Ministerien bei der Ausgrenzung, Verfolgung und Vernichtung der Opfer des Nationalsozialismus eingenommen haben, ist an den konkreten historischen Orten, den ehemaligen Amtssitzen des NS-Regierungsapparates in der Wilhelmstraße Thema. Am Bau- und Ausstellungsgelände der Topographie des Terrors, wo die Zentrale des europaweiten Überwachungs-, Verfolgungs- und Vernichtungsapparates war, endet die Führung mit einem Einblick in die Geschichte der Stiftung Topographie des Terrors und mit Fragen zum Umgang und zur Bedeutung dieses Geländes und den Folgen der NS-Vergangenheit bis heute. Die Führungen sind ein Angebot zum Verständnis historischer, topographischer und ästhetischer Zusammenhänge, zum Verständnis von Positionen in der öffentlichen Debatte sowie zur Diskussion innerhalb der Teilnehmergruppe.

Treffpunkt: Info-Punkt am Denkmal für die ermordeten Juden Europas
Dauer: 90 Min.
Gruppenführungen: nach Vereinbarung
Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch
Kosten:120 € / 90 Min., auswärtige Schulklassen: 90 € / 90 Min.115 € / 120 Min., Berliner Schulklassen:80 € / 90 Min.105 € / 120 Min.
Anfragen und Anmeldungen: MD infoline der Berliner Museen, Tel. 030.90 26 99 444.

Picture: Foto: Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas


 
Entrance: 6,00. Ermäßigt 4,00.


Legacy and Remembrance - A Walk from the Building Site of Topography of Terror to the Building Site of the Memorial to the Murdered Jews in Europe

05/01/2005-12/31/2006, 14:00 h
guided city tours
Stadtmitte


Vorgestellt wird das noch im Bau befindliche Denkmal, dessen Aufgabe es ist, die Erinnerung an den Holocaust und an die 6 Millionen ermordeten Juden Europas wach zu halten. Welche Rolle die NS-Ministerien bei der Ausgrenzung, Verfolgung und Vernichtung der Opfer des Nationalsozialismus eingenommen haben, ist an den konkreten historischen Orten, den ehemaligen Amtssitzen des NS-Regierungsapparates in der Wilhelmstraße Thema. Am Bau- und Ausstellungsgelände der Topographie des Terrors, wo die Zentrale des europaweiten Überwachungs-, Verfolgungs- und Vernichtungsapparates war, endet die Führung mit einem Einblick in die Geschichte der Stiftung Topographie des Terrors und mit Fragen zum Umgang und zur Bedeutung dieses Geländes und den Folgen der NS-Vergangenheit bis heute. Die Führungen sind ein Angebot zum Verständnis historischer, topographischer und ästhetischer Zusammenhänge, zum Verständnis von Positionen in der öffentlichen Debatte sowie zur Diskussion innerhalb der Teilnehmergruppe.

Treffpunkt: Info-Punkt am Denkmal für die ermordeten Juden Europas
Dauer: 90 Min.
Gruppenführungen: nach Vereinbarung
Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch
Kosten:120 € / 90 Min., auswärtige Schulklassen: 90 € / 90 Min.115 € / 120 Min., Berliner Schulklassen:80 € / 90 Min.105 € / 120 Min.
Anfragen und Anmeldungen: MD infoline der Berliner Museen, Tel. 030.90 26 99 444.

Picture: Foto: Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas


 
Entrance: 6,00. Ermäßigt 4,00.


Legacy and Remembrance - A Walk from the Building Site of Topography of Terror to the Building Site of the Memorial to the Murdered Jews in Europe

05/05/2005, 14:00 h
guided city tours
Stadtmitte


Vorgestellt wird das noch im Bau befindliche Denkmal, dessen Aufgabe es ist, die Erinnerung an den Holocaust und an die 6 Millionen ermordeten Juden Europas wach zu halten. Welche Rolle die NS-Ministerien bei der Ausgrenzung, Verfolgung und Vernichtung der Opfer des Nationalsozialismus eingenommen haben, ist an den konkreten historischen Orten, den ehemaligen Amtssitzen des NS-Regierungsapparates in der Wilhelmstraße Thema. Am Bau- und Ausstellungsgelände der Topographie des Terrors, wo die Zentrale des europaweiten Überwachungs-, Verfolgungs- und Vernichtungsapparates war, endet die Führung mit einem Einblick in die Geschichte der Stiftung Topographie des Terrors und mit Fragen zum Umgang und zur Bedeutung dieses Geländes und den Folgen der NS-Vergangenheit bis heute. Die Führungen sind ein Angebot zum Verständnis historischer, topographischer und ästhetischer Zusammenhänge, zum Verständnis von Positionen in der öffentlichen Debatte sowie zur Diskussion innerhalb der Teilnehmergruppe.

Treffpunkt: Info-Punkt am Denkmal für die ermordeten Juden Europas
Dauer: 90 Min.
Gruppenführungen: nach Vereinbarung
Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch
Kosten:120 € / 90 Min., auswärtige Schulklassen: 90 € / 90 Min.115 € / 120 Min., Berliner Schulklassen:80 € / 90 Min.105 € / 120 Min.
Anfragen und Anmeldungen: MD infoline der Berliner Museen, Tel. 030.90 26 99 444.

Picture: Foto: Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas


 
Entrance: 6,00. Ermäßigt 4,00.


Legacy and Remembrance - A Walk from the Building Site of Topography of Terror to the Building Site of the Memorial to the Murdered Jews in Europe

05/07/2005, 14:00 h
guided city tours
Stadtmitte


Vorgestellt wird das noch im Bau befindliche Denkmal, dessen Aufgabe es ist, die Erinnerung an den Holocaust und an die 6 Millionen ermordeten Juden Europas wach zu halten. Welche Rolle die NS-Ministerien bei der Ausgrenzung, Verfolgung und Vernichtung der Opfer des Nationalsozialismus eingenommen haben, ist an den konkreten historischen Orten, den ehemaligen Amtssitzen des NS-Regierungsapparates in der Wilhelmstraße Thema. Am Bau- und Ausstellungsgelände der Topographie des Terrors, wo die Zentrale des europaweiten Überwachungs-, Verfolgungs- und Vernichtungsapparates war, endet die Führung mit einem Einblick in die Geschichte der Stiftung Topographie des Terrors und mit Fragen zum Umgang und zur Bedeutung dieses Geländes und den Folgen der NS-Vergangenheit bis heute. Die Führungen sind ein Angebot zum Verständnis historischer, topographischer und ästhetischer Zusammenhänge, zum Verständnis von Positionen in der öffentlichen Debatte sowie zur Diskussion innerhalb der Teilnehmergruppe.

Treffpunkt: Info-Punkt am Denkmal für die ermordeten Juden Europas
Dauer: 90 Min.
Gruppenführungen: nach Vereinbarung
Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch
Kosten:120 € / 90 Min., auswärtige Schulklassen: 90 € / 90 Min.115 € / 120 Min., Berliner Schulklassen:80 € / 90 Min.105 € / 120 Min.
Anfragen und Anmeldungen: MD infoline der Berliner Museen, Tel. 030.90 26 99 444.

Picture: Foto: Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas


 
Entrance: 6,00. Ermäßigt 4,00.


Legacy and Remembrance - A Walk from the Building Site of Topography of Terror to the Building Site of the Memorial to the Murdered Jews in Europe

05/08/2005, 14:00 h
guided city tours
Stadtmitte


Vorgestellt wird das noch im Bau befindliche Denkmal, dessen Aufgabe es ist, die Erinnerung an den Holocaust und an die 6 Millionen ermordeten Juden Europas wach zu halten. Welche Rolle die NS-Ministerien bei der Ausgrenzung, Verfolgung und Vernichtung der Opfer des Nationalsozialismus eingenommen haben, ist an den konkreten historischen Orten, den ehemaligen Amtssitzen des NS-Regierungsapparates in der Wilhelmstraße Thema. Am Bau- und Ausstellungsgelände der Topographie des Terrors, wo die Zentrale des europaweiten Überwachungs-, Verfolgungs- und Vernichtungsapparates war, endet die Führung mit einem Einblick in die Geschichte der Stiftung Topographie des Terrors und mit Fragen zum Umgang und zur Bedeutung dieses Geländes und den Folgen der NS-Vergangenheit bis heute. Die Führungen sind ein Angebot zum Verständnis historischer, topographischer und ästhetischer Zusammenhänge, zum Verständnis von Positionen in der öffentlichen Debatte sowie zur Diskussion innerhalb der Teilnehmergruppe.

Treffpunkt: Info-Punkt am Denkmal für die ermordeten Juden Europas
Dauer: 90 Min.
Gruppenführungen: nach Vereinbarung
Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch
Kosten:120 € / 90 Min., auswärtige Schulklassen: 90 € / 90 Min.115 € / 120 Min., Berliner Schulklassen:80 € / 90 Min.105 € / 120 Min.
Anfragen und Anmeldungen: MD infoline der Berliner Museen, Tel. 030.90 26 99 444.

Picture: Foto: Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas


 
Entrance: 6,00. Ermäßigt 4,00.


Legalised Robbery. Tax Authorities and the Plunder of Jews in Hesse 1933 - 1945

05/12/2005-09/18/2005
exhibitions
Deutsches Historisches Museum, Berlin  


Current exhibitions take place at: Pei-Building Hinter dem Gießhaus 3 D-10117 Berlin www.dhm.de Opening hours: 10 a.m. to 6 p.m. Guided tours only in German 2,- €, under the age of 18 free Advance reservation for groups: Fon: (030) 20304 - 750 Fax: (030) 20304 - 759 fuehrung@dhm.de In any case please notify the DHM-Visitor Service of student and visitor group appearances (Fon: 030-20304-750, FAX: 030-20304-759, fuehrung@dhm.de). Unannounced groups have to face longer waiting periods. Further Information Susanne Konietzko (Mo.-Fr. 9.00-13.00), Tel: 030-20304-750 Fax: 030-20304-759 eMail: fuehrung@dhm.de


Legalised Robbery. The Tax Authorities and the Plunder of Jews in Hesse 1933 - 1945

06/29/2005, 18:00 h
readings/lectures
Deutsches Historisches Museum, Berlin  


Informationsabend über die Stiftung ZURÜCKGEBEN anlässlich der Ausstellung "Legalisierter Raub. Der Fiskus und die Ausplünderung der Juden in Hessen 1933-1945", die vom Fritz Bauer Institut und dem Hessischen Rundfunk erarbeitet wurde und von Mai bis September im Deutschen Historischen Museum Berlin zu sehen ist.

Referenten: Christine Holzkamp, Vorstandsvorsitzende und Prof. Dr. Monika Richarz, Beiratsvorsitzende.



Long Night of Remembrance

04/30/2005, 17:30 h
miscellaneous
URANIA, Berlin  


Themenabend zu 60 Jahre Kriegsende in Berlin in Kooperation mit dem Verein Berliner Unterwelten.

Vorträge und Filme, Zeitzeugenberichte, Lesungen und eine Tanzperformance rufen die dramatischen Ereignisse der letzten Kriegstage in Berlin und der frühen Nachkriegszeit in Erinnerung.

Weitere Informationen: www.urania-berlin.de und www.berliner-unterwelten.de.



Making Something out of Nothing! - Creative Handling of Textiles

11/06/2005, 14:00-18:00 h
workshops
Museum Europäischer Kulturen, Berlin  


Workshop for children and young persons Museum of European Cultures 2:00 p.m. - 6:00 p.m. Arnimallee 25 Berlin - Dahlem Public transport U-Bhf. Dahlem Dorf Bus X 11, X 83, 110, 183


Malerei zwischen Staatsauftrag und Eigensinn. Berhard Heisig als Promotor der Leipziger Schule

11/17/2005, 20:00 h
readings/lectures
Martin-Gropius-Bau, Berlin  


Karl-Siegbert Rehberg, Professor für Soziologie an der Technischen Universität Dresden zum Thema "Malerei zwischen Staatsauftrag und Eigensinn. Berhard Heisig als Promotor der Leipziger Schule".

Gesprächsleitung: Eckhart Gillen. Eine Veranstaltung des Einsteinforums, Potsdam im Kinosaal.

 
Entrance: frei.



Meeting of Members "Trek of Peace and Unity" - Acadamy of Culture of the Russian Federation

04/27/2005
commemorative ceremonies
Russisches Haus der Wissenschaft und Kultur, Berlin  


Das Staatliche Alexandrow Gesangs- und Tanzensembles gestaltet mit einer Aufführung das Rahmenprogramm.

Page 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19


Museumspädagogischer Dienst Berlin,
Klosterstrasse 68, 10179 Berlin, info@kulturprojekte-berlin.de
MD-Infoline: 030-90 26 99 444
> Imprint

Search